IMGP6138_s

ROHSCHNITTE ist eine Austausch-Plattform für work-in-progress jeder Art.

Der Rohschnitt eines Films zeigt den Entwurf seiner Ästhetik und Dramaturgie, bevor er in den Feinschnitt und die Fertigstellung geht. Oft wird der Rohschnitt Teilen des Filmteams, den Finanziers und vor allem auch Außenstehenden gezeigt, um aus unterschiedlichen Perspektiven Feedback für die letzte Feinschnitt-Runde zu gewinnen.

Hausen e.V. öffnet das Format ROHSCHNITTE für handgemachte Projekte jeder Art, die sich Feedback von Interessierten aus Stadt und Land auf ihre bereits in der Umsetzung befindlichen Ideen wünschen. 

Die MacherInnen des jeweils vorgestellten Projekts können aus der öffentlichen aber immer sehr persönlichen Gästerunde des Hausen e.V. wertvolle Impulse für die finale Umsetzung des Vorhabens gewinnen. Das Projekt selbst wird so bereits in der Entstehungsphase publik gemacht und kann Zielpublikum binden. Die TeilnehmerInnen der ROHSCHNITTE erhalten Einblicke in die  Arbeitsweisen der Projekt-InitiatorInnen und können im gemeinsamen Austausch über die hier präsentierten Kultur- und Kunst-Projekte zu ihrer Realisierung beitragen.

Unregelmäßig stattfindende FEINSCHNITTE komplettieren das Programm um die Präsentation bereits fertiggestellter Projekte.

Zu allen Veranstaltungen werden hausgemachte SCHNITTEN und Getränke gereicht.

Die Reihe startete 2016 halbjährlich und soll ab Herbst 2017 vierteljährlich stattfinden.


Nächste Veranstaltungen:

14.10.2017 – eine Kombination aus ROH- und FEINSCHNITTE!

18:00
ROHSCHNITTE #5: The White Project

Nicoll Ullrich
Als Auftakt-Veranstaltung für THE WHITE PROJECT – material experience with blindness – präsentiert Nicoll Ullrich ihr Veranstaltungskonzept und stellt es zur Diskussion.
https://www.nicollullrich.com/

19:00 Schnittchen

20:00
FEINSCHNITTE #1: Shot in the Dark
Frank Amann
Der Regisseur und Kameramann Frank Amann zeigt und diskutiert mit uns seinen Dokumentarfilm SHOT IN THE DARK über die blinden Fotografen Sonia Soberats, Bruce Hall und Pete Eckert.
https://www.frank-amann.info/project/shooting-in-the-dark/ 


Vergangene Veranstaltungen:

ROHSCHNITTE #4: sally baut.
Stefanie Bühler, Yasmin Alt
01.07.2017

Die Künstlerinnen Stefanie Bühler und Yasmin Alt präsentieren ihr Konzept zum Ausbau und zur Gestaltung der Gemeinschaftsküche des Hauses sally., die bis Frühjahr 2018 fertiggestellt werden soll.

ROHSCHNITTE #3: sally kocht.
Nicoll Ullrich
01.01.2017

Für die neu entstehende Reihe sally kocht. des Hausen e.V. präsentiert die Projekt-Initiatorin Nicoll Ullrich ihr Konzept des gemeinsamen Kochens von Familienrezepten in der noch in Entstehung befindlichen Gemeinschaftsküche des Hauses SALLY.

ROHSCHNITTE #2: fast welt weit
Caroline Kirberg
02.07.2016

Ein weiterer „klassischer“ ROHSCHNITT findet für den künstlerischen Dokumentarfilm FAST WELT WEIT von Caroline Kirberg statt, der im September 2016 beim Unerhört! Musik Film Festival in Hamburg uraufgeführt wird.
http://fastweltweit.pong-berlin.de/de

ROHSCHNITTE #1: Carcasse
Clémentine Roy
01.01.2016 

Die Reihe ROHSCHNITTE beginnt mit dem tatsächlichen Rohschnitt-Screening des Experimentalfilms CARCASSE von Clémentine Roy und Gustav Geir Bollason, der Ende Januar 2017 beim International Film Festival Rotterdam seine Premiere feiert.
http://www.clementineroy.com/-CARCASSE.htmlx


Rohschnitte